Was macht eine Taxidermie?

Einige Tierpräparatoren verwenden künstliche Köpfe und befestigen sie an der natürlichen Haut, um ein Verderben und Schrumpfen zu vermeiden. Charles Darwin war ein weiterer früher Tierpräparator, der versuchte, seine Erkenntnisse auf den Galapagosinseln zu bewahren.

Einige Tierpräparatoren verwenden künstliche Köpfe und befestigen sie an der natürlichen Haut, um ein Verderben und Schrumpfen zu vermeiden. Charles Darwin war ein weiterer früher Tierpräparator, der versuchte, seine Erkenntnisse auf den Galapagosinseln zu bewahren. Das Wort Taxidermie bedeutet übersetzt „Anordnung der Haut“. Das Wort Taxidermie bedeutet übersetzt „Anordnung der Haut“.

Deshalb sollte man ein Tier nie mehr als ausgestopft bezeichnen — Tierpräparatoren bevorzugen den Begriff reitend. Die meisten Tierpräparatoren sind Tierliebhaber, die der Meinung sind, dass die Erhaltung und Präsentation des Tieres das ultimative Zeichen des Respekts ist. Angelfreunde genießen den Nervenkitzel, Fische zu fangen, sie von einem Tierpräparator professionell herstellen zu lassen und sie stolz an ihrer Wand auszustellen.

Was bedeutet Taxidermie?

Das Wort Taxidermie beschreibt den Prozess der Konservierung des Tieres, aber das Wort wird auch verwendet, um das Endprodukt zu beschreiben, das als Taxidermie-Reittiere oder einfach als Taxidermie bezeichnet wird.

Neben anderen Werken, die an einen kolonialen Ort und eine koloniale Zeit erinnern, war Huang Yong Pings Taxidermie-Darstellung eines Ereignisses mit einem Jagdelefanten, der von einem wütenden Tiger belagert wurde. Der bekannteste Praktiker in diesem Genre war der englische Tierpräparator Walter Potter, dessen berühmtestes Werk Der Tod und das Begräbnis von Cock Robin war. Einige naturhistorische Museen sind voll von gut gemachten Präparatoren, echten Tieren, die nach dem Tod montiert, behandelt wurden, um sie zu erhalten, und so posiert, dass sie lebensecht wirken.

taxidermy